· 

Fragwürdige Kommentare

Es ist praktisch gesehen immer dasselbe, wenn man ins Internet geht und sich die vielen Kommentare in den Kommentar-Eintragungsmöglichkeiten der zertifizierten Onlinezeitungen und Social Media Diensten durchliest. Ob solche oftmals sehr fragwürdigen, unhöflichen und unfreundlichen Kommentare etwas für Kinder und Jugendliche sind, dann ist die Antwort darauf ein klares Nein.

 

Warum verwenden die Menschen, die solche Kommentare schreiben, überhaupt einen Spitznamen?

 

Geht es darum bei einer möglichen schweren Beleidigung und Drohung sich nicht dafür vor Gericht verantworten zu müssen?

 

Verstecken sich aus diesem Grund solche Verfasser, Verfasserinnen hinter einem Nickname?

 

Ob man auf diese Fragen überhaupt mal eine Antwort bekommt, ist fraglich. Fakt ist nun mal, dass nicht nur in den zertifizierten Onlinezeitungen und Social Media Diensten solche Kommentare geschrieben werden, sondern auch auf Zetteln, wo Bürger, Bürgerinnen Österreichs diese zum Beispiel hinter die Scheibenwischer von Fahrzeugen und anderen technischen Fortbewegungsmitteln hinterlegen. Dies passiert nicht nur in Österreich, sondern praktisch gesehen weltweit und da fragt man sich, wo ist das löbliche Verhalten der Menschen geblieben.

 

Bei beleidigenden sowie bedrohenden schriftlichen Kommentaren bleibt es ja nicht, den diese bekommt man auch lautstark zu hören wie bei einem Streit im eigenen Zuhause, in der Schule sowie in der Arbeit. Dies führt zu einer weiteren Frage. Welche Menschen schreiben solche Kommentare, die auf dem Land leben oder in der Großstadt? Nahezu jeder Mensch ist schon einmal mit einem anderen Menschen in Streit geraten, warum dies so ist kann ich nicht sagen, da ich mich hier nicht einmische.

 

Auf die Frage, ob meine Person selber schon einmal solche beleidigenden Zettel bekommen habe, dann ist die Antwort darauf ein Ja. Es hat mal jemand zu mir gesagt nur nicht Ärgern nur wundern und das wahr vor über 20 Jahren. Tatsache ist einfach, dass man solche beleidigenden, bedrohlichen Worte schon als Kind mitbekommt, wenn wieder einmal zwischen den Eltern eine hitzige Diskussion, Wortgefecht stattfindet, das ist eigentlich das traurigste, da dies im eigenen Zuhause nichts zu suchen hat.

 

Was macht man dann, man frisst auf gut Deutsch gesagt alles hinunter und lässt dann den eigenen aufgestauten Frust in den zertifizierten Onlinezeitungen und Social Media Diensten freien Lauf. Dabei bleibt es in schlimmen Fällen nicht, hier muss ja dazu unbedingt noch körperliche Gewalt angewendet werden, eine normale Unterhaltung, ein freundliches Gespräch, wo kann man, das noch machen, ohne dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt.

 

Von Kommentarschreiber

Kommentar schreiben

Kommentare: 0