Fessel-Werkzeuge. Handschellen. Fuß-schellen.


Etwas sehr wichtiges zum Thema Fessel-Werkzeuge.

Ich gebe hier keinerlei Tipps, Ratschläge, Hinweise jeglicher Art wie man sich fesselt und wie man sich aus Fessel-Werkzeugen befreit. Ich verwende meine Sammlung ausschließlich für Dekorationszwecke und für private nicht gewerbliche Kunst, wie eben das Erstellen von Buttons für die eigene Blog-Webseite.

 

Um, den Kinder und Jugendschutz gewährleisten zu können, ist die Anwesenheit der Erziehungsberechtigten Personen (männlich) (weiblich), Alleinerziehenden Personen (männlich) (weiblich), volljährigen Personen (männlich) (weiblich) ausdrücklich erwünscht, wenn Kinder unter 14 Jahren, Kinder ab 14 Jahren, diese Blog-Webseite besuchen.


Wie die Überschrift schon sagt, sind Handschellen und Fuß-schellen keine Spielzeuge, sondern sehr ernstzunehmende Werkzeuge, auf die Frage, ob ich solche sammle, ist die Antwort darauf ja. Man kann aus Handschellen oder Fuß-schellen wirklich Klasse Sachen machen wie das eigene Zimmer vom Blickfang her zu verschönern wie ein Wandschmuck. Leider gibt es immer wieder Vorfälle wo Menschen jeden Alters von solchen Fessel-Werkzeugen, von der Polizei, Feuerwehr, Rettung befreit werden müssen, wer solche Befreiungseinsätze bezahlt, ist natürlich eine andere Frage.

 

Ich habe früher einmal einen Bekannten aus genau so einer Situation befreien müssen und daher habe ich damals mit dem Sammeln von solchen Fessel-Werkzeugen begonnen. Meine Sammlung ist zwar nicht so umfassend wie andere Sammlungen, aber mit 37 verschiedenen Hand und Fuß-schellen gerade recht. Natürlich ist die Sammelleidenschaft in den letzten Jahren etwas ins Stocken geraten, da sich auch bei diesen Fessel-Werkzeugen vom Preis her sowie von der Verarbeitung her einiges geändert hat.

 

Ob jemand meine bindenden Utensilien ausprobieren möchte, ist die Antwort darauf ein klares Nein und dies hat verschiedene Gründe. Wenn ein Mensch mit gefesselten Händen in Panik gerät, der Schlüssel abbricht oder sogar Druckstellen auf der Haut bekommt und niemand möchte sich gerne den Vorwurf von Freiheitsberaubung (Freiheitsentziehung) gefallen lassen. Ich muss hier auch gleich sagen, dass ich meine Sammlung niemals verkaufen sowie niemals ausborgen werde, da man hier nie ganz sicher sein kann, was dann mit solchen Fessel-Werkzeugen angestellt wird.

 

Alleine schon das Wort fesseln löst bei einigen Menschen Unbehagen aus und man wird leicht in eine gewisse vorher nicht nachdenkende Schublade gesteckt. Mann kann sogar von etwas anderen gefesselt werden, von einem guten Film oder einem spannenden Buch oder wenn man etwas Einzigartiges erleben darf. Wo man solche Fessel-Werkzeuge herbekommt, ist heute praktisch gesehen nur einige Mausklicks entfernt, da diese praktisch gesehen bei den verschiedensten Online-Shops günstig zu bekommen sind.

 

Ich gebe hier kein Urteil dazu ab, wie viel solche Fessel-Werkzeuge kosten oder wie diese verarbeitet wurden, da reicht oftmals schon ein Blick, wo man instinktiv weiß dort bestelle, kaufe ich nichts. Dieses Handschellen Bild direkt unter diesem Text stammt aus meiner Sammlung und dieses habe ich einfach in einen Button umgewandelt, der gar nicht mal so übel aussieht. Wenn, Ihr Handschellen findet und Ihr nicht wisst, was Ihr damit machen wollt, wäre es am besten diese bei der nächsten Polizei Dienstelle abzugeben.

 

Hyperlink Quellenangabe: Freiheitsberaubung (Freiheitsentziehung) Jusline: ADVOKAT Unternehmensberatung Greiter & Greiter GmbH.